Concierge Blog

Eppaner Höhenweg + Eislöcher
11km, 735 Höhenmeter, 5h, Karte, Anfahrt
Schloss Englar 1 2 3 4 5 E9 mit grausligen Felgen
Geschrieben von maschinenraum um 15:59
Vilpianer Wasserfall (Mitte)
Eine kleine Runde Abenteuer direkt ab dem Hotel. Richtung Wasserfall , dann links davor einen kleinen knackigen Anstieg von 20 Minuten den Hang hoch, weiter zum Buschenschank Oberschol, über die Hängebrücke, und nach 150m geht in der Kehre links am Parkplatz ein kleiner Jägersteig ab, dem man ca. 350m weit folgen kann und der zu zwei wunderschönen Wasserfällen führt. 5.3km, 360 Höhenmeter, 2h, Karte
Geschrieben von maschinenraum um 15:34
Zeit Prosecco und Gin zu holen, Conegliano
Geschrieben von concierge um 20:06
Meraner Höhenweg – die 1000-Stufen Schlucht bis nach Katharinaberg im Schnalstal
Geschrieben von concierge um 20:46
Vilpianer Wasserfall
Den Partschinser Wasserfall kennen viele, aber den wenigsten ist bekannt, daß es in Vilpian, keine 10 Gehminuten vom Sparerhof, einen mit 82m Höhe nur unwesentlich niedrigeren Wasserfall gibt:


700m, 10 Minuten, Karte
Geschrieben von maschinenraum um 17:06
Zu den Kofelraster Seen in Ulten

Vom Parkplatz Steinrast über die Kühberg Alm hoch zu den Kofelraster Seen (2420m), runter dann über die Riemerbergl Alm.

15km, 905 Höhenmeter, 5h Route hoch, unsere Route runter, Anfahrt
Kofelraster Eis auf dem See...
Geschrieben von maschinenraum um 17:48
Fahrradrunde nach Langfenn

Schwül war es, aber schön. Am Wegesrand reife Keschtn, Äpfel, Zwetschken und Birnen. Mmh...

Langfenn, 40km, 3h30, 1375 Höhenmeter,Karte
Terlaner Weinberge Blick auf Buschenschank Oberlegar und das Tal Downton Mölten Die letzten Meter.. St. Jakob auf Langfenn
Geschrieben von maschinenraum um 19:29
Zur Gschnagenhardt-Alm
Website: 11.1km, 3h20m, 450 Höhenmeter, Karte, Anreise
Geschrieben von maschinenraum um 17:29
Zum Eishof im Pfossental
9.74km, 2h34m, 380 Höhenmeter, Karte, Anreise
Geschrieben von maschinenraum um 17:44
Timmels Brücke
no see the lake! lost in the woods
Geschrieben von concierge um 23:48
Durnholzer See - Seeb Alm - Flaggerschartenhütte
Geschrieben von concierge um 20:32
Polenta


picts © K. Brugger

Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul?
Stimmt nicht. Lass dich überraschen

Unser Concierge und sein Team hatten vor knapp einem Jahr die Möglichkeit die Brauerei Anheueser Busch InBev in München zu besichtigen. Unser Gast und Freund Klaus hatte uns dazu im Rahmen des Oktoberfestes eingeladen. Unser Concierge hat darüber berichtet.

Und genau dieser Freund Klaus hat mit seinem Team eine Auszeichnung für seine bestens geleistete Arbeit erhalten. Er durfte wählen, ob er als Belohnung gerne ein paar Tage nach Lissabon, Wien, London oder eben Südtirol fahren möchte. Die Mehrheit entschied sich für Südtirol! Klaus-wir gratulieren dir zu deiner Entscheidung; eine exzellente Wahl.

Für eine Überraschung sind wir vom Sparerhof natürlich immer gut und so haben wir für Klaus und sein Team eine außergewöhnliche Genusstour nach Kaltern organisiert: eine Wanderung auf dem Kalterer Weinweg und einen außergewöhnlichen Stopp mit einzigartiger Aussicht.

Walther, ein Mitglied der Kellerei Kaltern hatte schon Feuer unter dem Polenta-Kessel gemacht - einmalig. Walther, das ist der typische Südtiroler: einfach, direkt….und er verträgt Alkohol recht gut. Walther ist ein richtiger Kalterer, der weiß, wie man „Plent“ zubereitet hier in der Heimat des Grauvernatsch.

Heute ist von den einzigen Maisfeldern nicht mehr viel zu sehen, der Obst- und Weinbau haben das gelbe Gemüse verdrängt. Immerhin für gut 300 Jahre wurde hier im Unterland aber hauptsächlich Mais angebaut. In den letzten Jahren wurde diese Tradition aber wieder aufgegriffen und seither gibt es wieder den Kalterer Plent.

Kalterer Plent
Die Polenta aus gelben Maismehl hat in der Südtiroler Küche noch immer einen hohen Stellenwert. Sie begleitet Gulasch, Würste oder wird gerne mit Käse gegessen. Auch Gerstkaffe wird mit Polenta gereicht, das war die typische Merende während der Arbeit auf den Feldern. Heute ist das kulinarische Angebot schon vielfältiger; einige Restaurants bieten Polenta Gnocchi an, auch als Beilage zu Fisch oder Blutwurst ist der Plent inzwischen beliebt. Wein.kaltern hat das Projekt Kalterer Plent wieder ins Leben gerufen; zusammen mit einem Glas Kalterer See ein unvergesslicher Genuss: man spürt die Kraft der Kalterer Böden nur nicht mehr im Glas, sondern auch auf dem Teller. Wir konnten zur frisch gekochten Polenta eine würzige saftige Hauswurst genießen.

Die Weine:

Vial Weißburgunder
Sehnsucht nach dem Meer….die Spuren des Ozeans sind eingraviert in die Kalkschotterböden des Weinbergs und klingen wie ein Echo des Meeresrauschens im salzigen Finale des Weins nach. (Kellerei Kaltern)

Leuchtenburg Kalterersee Classico Superiore
Heimisch am Kalterer See, ein junger Wein mit sehr viel Eleganz, angenehm zu trinken, verkörpert dieser Wein mehr als jeder andere Kaltern: in den 1980er Jahren etwas in Vergessenheit geraten, erlebt dieser Wein nun sein wohlverdientes „Comeback“, weil er mehr als jeder andere den See und seine Heimat verkörpert.

Ein herzliches Dankeschön an Walther für seine Sympathie und Gastfreundschaft. In diesem Sinne: „Wenn ich einen See seh', brauch' ich kein Meer mehr"

Topless
Geschrieben von concierge um 15:17
Kellerei Terlan

picts © K. Brugger

Geschrieben von concierge um 22:54
Partschinser Wasserfall

picts © nr 3 -6 F. Faber

Geschrieben von concierge um 21:18
Bergl Alm 2.214 m im Schnalstal
Kurzras Oetzi? A room with a view staying or resting?
Geschrieben von concierge um 21:26
Vespa, Ischia & Positano
Geschrieben von concierge um 15:44
Höfelauf im Ultental
Geschrieben von concierge um 22:56
Höchsterhütte am Grünsee (2560 m)
Geschrieben von concierge um 20:44
Salt Lake City?

Mit nur zirka 22.000 Flaschen Produktion pro Jahr, spielt das Weingut Abraham kaum bei den großen Produzenten Südtirols mit. Das würde man zumindest meinen...

Gegründet vor zehn Jahren ist das Winzerpärchen Marlies und Martin Abraham eines der interessantesten und Innovativsten Weinerzeuger Südtirols. Winzer aus nah und fern besuchen mittlerweile das Weingut in Eppan. Dort lassen diese sich von ihren Qualitätsbesterben, Arbeitsweise und Philosophie überzeugen.

Angefangen hat alles wie bei den meisten guten Ideen mit einer Flasche Wein. Nach zahlreichen Überlegen und etlichen Verkostungen, entschieden sich Marlies und Martin die Tradition des Weinbaus, die nun in die fünften Generation der Familie Abraham übergeht auszubauen. Anfangs belieferte die Familie nur die örtliche Kellerei.

Mit einem kleinen Kredit machten sich die beiden Jungwinzer daran ihren Keller auszubauen um dort ihren ersten Jahrgang einzulagern. Heute zehn Jahre nach der Idee ist die Familie immer noch bestrebt ihren Ideen treu zu bleiben und dabei den geschaffenen Betrieb, Schritt für Schritt zu vergrößern.

Im Repertoire des Weingutes befinden sich Weißburgunder, Gewürztraminer, Vernatsch Blauburgunder und etwas Sauvignon. Man sollte aber von den für Südtirol allzu typischen Rebsorten nicht die typischen Südtiroler erwarten. Gezeichnet durch Komplexität, Eleganz und Persistenz, gelten die Weine als Herausstellungsmerkmal für die Südtiroler Winzerkunst.

Merkmal des Weinguts: ehrliche Weine.
Spontangärung, Mazeration, Schalenstandzeit, Offene Vergärung zählen nur zu einigen Merkmalen der Weine dieser raffinierten Winzer.

Auf Lagen die nicht unterschiedlicher sein könnten wachsen Jahr für Jahr, Trauben mit herausragender Qualität heran. Ihren nötigen Halt finden die Rebstöcke in den Kalk- und Porphyr Böden rund um Eppan. Das Terroir in den Weinbergen könnte unterschiedlicher kaum sein. Die niedrigste Lage liegt auf 400 Metern während die höchste sich auf bis 700 Metern erstreckt. Temperatur und Klima könnten dort kaum unterschiedlicher sein, was sich am Ende auch in den Weinen wiedererkennen lässt.

Klein aber oho, damit kann dieses Weingut sehr gut zusammenfassen. Ein Weingut das man in Zukunft sicherlich auf dem Radar haben muss!

stay tuned....!

picts © nr 8 T. Saito

Geschrieben von concierge um 21:19
Pemmern - Rittnerhorn - Barbian
Geschrieben von concierge um 22:47
Nächste Seite
 
DE EN IT
background image